Sonntag, 21. Oktober 2012

Vor einer Woche war ich auf der Buchmesse ...



… aber erst jetzt kann ich darüber reden, hahaha!! ;-)

Und ich kann nur sagen:

Boahhh, nie (!!) wieder geh ich an einem Samstag auf die Buchmesse. Gut, ja, wahrscheinlich vergesse ich das bis zum nächsten Jahr, haha ... Aber so im Rollstuhl ist das echt nicht witzig. Ich sah mehr Ärsche (pardon, "Gesäße"^^) als Bücher. Alle drängten und quetschten und schubsten … Unfassbar. An die meisten Buchstände kam ich leider gar nicht heran. Nur die „unbeliebteren“ Bereiche waren mir zugänglich.

Na ja, dafür bekam ich an einem Schweizer Stand Unmengen an Schokolade!! Jahaha, die liebe Frau wollte mich bestimmt mästen. Danke an dieser Stelle! War echt nett und die Schokolade super lecker! =)
Eine andere (ältere) Dame sah mich in meinem Rollstuhl, kam und meinte: „Das muss aber schön für Sie sein! Jetzt sehen Sie auch mal was anderes, ja? Oh, und schöne Schuhe haben Sie!“ Dann streichelte sie meine Wange … die fremde, fremde Frau … hihihi. Ob sie wohl dachte, dass ich sonst nie rauskomme? Auch süß … Obwohl ich es eher nicht mag, wenn mich Leute anfassen, die ich nicht kenne.

Ach so! Und als ich die Tickets kaufte, schrieb sich der (oh Gott, wie heißt das?! Tolle Autorin bin ich, muhaha) Kassierer (?) meinen Buchtitel auf, um ihn zu lesen. Dass es um zwei Männer geht, störe ihn nicht, solange es gut geschrieben sei … Guter Junge! Und mal nebenher bemerkt: Der Kerl war super hübsch (Hoffentlich liest er das nicht!).

Dann bin ich noch irgendwann dem Präsidenten begegnet … Er fuhr zwei Meter von mir entfernt die Rolltreppe herunter und ich sagte ganz artig: „Hallo!“
Nur so am Rande ;-)

Ja, ja … Das war mein Kurzbericht der Frankfurter Buchmesse 2012!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen