Samstag, 9. Februar 2013

The Next Big Thing Blog Hop



The Next Big Thing Blog Hop ist eine Möglichkeit für Autoren (in der ganzen Welt) zu berichten, an welchem Projekt sie gerade arbeiten. Sie beantworten 10 Fragen zu ihrem nächsten Buch. Zusätzlich erwähnt man die Person, die einen vorgeschlagen hat, und nennt selber 5 Autoren/Autorinnen, die als nächstes die Fragen beantworten.

Meine Einladung erhielt ich von Gerry Stratmann, den ihr hier findet: http://iammadmax.jimdo.com/
Danke, Gerry!


Hier kommen die zehn Fragen:


Was ist der Arbeitstitel Ihres Buches?
Ich schreibe eigentlich immer an mehreren Projekten, aber momentan widme ich mich voll und ganz einem Roman, dessen Arbeitstitel streng geheim ist. ;) Das ist ein kleiner Tick von mir: Ich halte alles möglichst geheim, solange es nicht fertig ist!

Woher kam die Idee für das Buch?
Sie war einfach da. Unangemeldet und ungefragt. Wie genau sie sich in meinen Kopf drängte, weiß ich nicht. Das geht mir meistens so: Schwups, Idee! Irgendwo in mir keimt irgendwas und der Rest nimmt seinen Lauf. Ehrlich gesagt wollte ich mich zunächst ein wenig dagegen wehren – ihr erfahrt noch, wieso!

Unter welches Genre fällt Ihr Buch?
Hmm ... Ich würde das Buch unter Erotic-Fantasy-Gay-Romance einsortieren. Natürlich müsste ich anschließend einige Stellen davon überzeugen, dass es dieses Genre gibt, der Duden und sämtliche Buchläden müssten aktualisiert werden und so weiter ... Aber das sind ja nur Formalitäten ;)

Wie lautet die Ein-Satz-Zusammenfassung Ihres Buches?
„Das Buch wird mit Wörtern bedruckte Seiten und einen Einband haben!“
Haha, nein, im Ernst. Sollte man einen ganzen Plot in einem einzigen Satz zusammenfassen können? Wie wäre es dann hiermit: „Der Protagonist taucht in eine ihm vermeintlich bekannte Welt ein, in der nichts ist, wie es scheint.“

Welche Schauspieler sollten Ihre Charaktere in einer Filmumsetzung spielen?
Eine wirklich interessante Frage! Nur muss ich gestehen, dass ich mich so gar nicht in der Welt der Schauspieler auskenne! Diejenigen, die ich kenne und auch mag, würden wahrscheinlich nicht in die Rollen passen. Und generell fände ich es besser, wenn eher unbekannte Gesichter meinen Charakteren Leben einhauchen würden. Auf diese Weise würde man diese Schauspieler nicht mit vergangenen Rollen identifizieren, sondern mit meinen Protas!

Werden Sie Ihr Buch selbst verlegen oder wird es vertreten durch einen Agenten?
Ich werde wieder beim dead soft verlag verlegen lassen. Vorausgesetzt, dem Verlag gefällt mein Manuskript!

Wie lange haben Sie gebraucht, um den ersten Entwurf Ihres Manuskripts zu schreiben?
O je ... Das weiß ich nicht, da ich – wie gesagt – meistens an mehreren Projekten arbeite. Aber es dauert bei mir aufgrund der bekannten gesundheitlichen Lage generell länger als bei anderen Autorenkollegen.

Welche anderen Bücher würden Sie mit Ihrem Genre vergleichen?
Abgesehen davon, dass es mein neues Genre noch nicht offiziell gibt ...? ;)
Nein, ehrlich, das würde ich nie wagen.

Was sonst könnte das Interesse des Lesers für Ihr Buch wecken?
Es ist ein Coming-Out Roman, bei dem das Coming-Out jedoch nur der Teil eines völlig neuen Lebens darstellt. Mein Protagonist geht durch die sprichwörtliche Hölle, um irgendwann vielleicht den Himmel auf Erden betreten zu können – gemeinsam mit dem Mann, den er liebt.

Möchten Sie andere Autoren für das Interview nominieren?
Klar! Zwar weiß ich nicht, ob sie Zeit für das Interview haben werden, aber ich würde mich auf Antworten von Swantje, Sandra, Inka, Tanja und Vivian freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen